parallax background

Denke anders! Think different! Stärke dein Mindset!

Life Spirit - Veränderungen im Leben - Starke Impulse
Veränderung im Leben – Neue Chancen!
7. Mai 2014
Leben braucht Sinn - Sinnlify von Thomas Doell
Leben braucht Sinn! Sinnlify your Life
24. September 2016

Das eigene Denken hat ganz viel mit Denk-Gewohnheiten zu tun, die wir uns – sozusagen von Kindesbeinen an – antrainiert haben. Schon Marc Aurel wusste: „Auf die Dauer nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an“. Logisch also, dass die Qualität unserer Gedanken letztlich die Qualität unseres Lebens bestimmt.

 
W ir denken alle – mal mehr und mal weniger. Und niemand stellt sich die Frage: Ist es gut für mich, dass ich denke? Bringt es mir etwas, zu denken? Ändern meine Gedanken etwas an meiner Situation? Positiv oder negativ denken – das macht den Unterschied..

Die Antwort auf diese Fragen hängt ganz davon ab, was wir denken! Denken wir den ganzen Tag positiv, wie zu Beispiel:

  • "Das Leben ist so schön!“
  • "Mir geht es so gut!“ oder
  • "Was für ein Wunder es ist, am Leben zu sein!“

Dann geht es uns gut. Denken wir aber die meiste Zeit über unsere Probleme nach, darüber, dass wir zu wenig Zeit haben, um dies oder jenes zu schaffen, und dass der Nachbar ein Idiot ist, sieht es mit unseren Gefühlen und unserem ganzen Energiesystem etwas anders aus. Hast du das gewusst?


 
I m Prinzip ziehen wir das im Leben an, was wir denken. Wenn wir immer wieder denken, dass das Leben schwer ist, dann ist es wirklich schwer. Und wenn wir immer wieder denken: „Das schaffe ich doch leicht“, dann tun wir es auch! Es kommt wie gesagt ganz darauf an, was wir denken und wie wir denken. Denken wir auf Dauer gut, geht es uns gut. Denken wir immer wieder schlecht, ängstlich oder besorgt, geht es uns dadurch deutlich schlechter. Wenn du etwas im Leben verändern willst: Denk anders!

Das ist leichter gesagt als getan … ich weiß! Doch hier ein wertvoller Tipp für dich: Jedes Mal, wenn du merkst, dass deine Gedanken um etwas „Unschönes“ kreisen, denkst du sofort an etwas Schönes. Am Anfang wird es dir vielleicht etwas schwerfallen, weil der Kopf lieber dort stehen bleibt, wo er gerade ist: bei der Negativität. Aber: Wenn du das immer wieder machst, wird dein Kopf das irgendwann auch gut und lustig finden!

Also: Denkst du zum Beispiel, dass deine Schwester gerade nervt, lenkst du deine Gedanken auf den Satz: Meine Schwester ist super und ich liebe sie (auch wenn du das so gerade nicht empfinden kannst). Das erfordert etwas Selbstdisziplin, aber nach einer Weile wird es fruchten und du wirst sehen, dass sich dein Leben positiv entwickelt.

Ich glaube nämlich, dass wir durch unsere (positiven) Gedanken sehr viel verbessern können. Ich denke, dass ich super bin, und irgendwann habe ich auch tatsächlich dieses innere Gefühl, super zu sein. Man muss es am Anfang nur bewusst denken, auch wenn man noch nicht daran glaubt.

Wir erschaffen unsere Welt mit unseren Gedanken. Die negativen Gedanken zu stoppen ist nicht so leicht, aber bewusst die Gedanken auf etwas Positives zu lenken ist gar nicht schwer! Die negativen lässt man einfach stehen und die positiven kommen dann ganz von selbst. Mit der Zeit wird das Leben viel schöner.

Machen wir uns die Mühe, bewusst positiv zu denken (2 bis 3 Sätze, die man immer wieder denkt, reichen), erhöhen wir unsere eigenen Schwingungen (unsere Energie) und es geht uns auf Dauer besser. Je besser es uns (innerlich) geht, desto schöner wird das Leben – ganz von selbst. Das Leben können wir von innen heraus nicht steuern, aber wir können uns innerlich auf das Positive einstellen, dann ist das Leben auch positiv.

Ist das für dich noch schwer zu erreichen? Dann schreibe mir, ich helfe dir dabei, den richtigen Weg zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.